SEM250

IPv6 Kompendium

Von der Theorie über die Planung bis zur Migration von IPv6

Ihr Nutzen aus diesem Kurs:

Dieses herstellerneutrale Seminar vermittelt einen praxiserprobten Einstieg zum Einsatz von IPv6. Neben der Behandlung der Grundlagen steht das Migrationsszenario im Focus. Fast alle europäischen Serviceprovider nutzen dieses Protokoll bereits. Hierbei wird im Besonderen auf die Herausforderungen und Vorgehensweisen bei der Migration einer bestehenden IPv4-Umgebung zum Protokoll Version 6 eingegangen. In einem Testlabor werden neben der Implementierung von IPv6-Diensten auch die Funktionen des Protokolls praktisch vorgeführt.

Seminarprogramm:

Einführung

  • Historie von IPv4
  • Änderungen in IPv6
  • Vorteile IPv6
  • IPv6 Terminologie

Aufbau IPv6

  • IPv4-Header vs. IPv6-Header
  • Extension-Header und deren Funktion
  • Unterschiede beim Upper-/Lower-Layer

IPv6-Adressen

  • Adresstypen, Unicast-, Multicast, Anycast-Adressen
  • Unicast-Adressen (ULA, GUA und private)
  • Struktur von Adressen, aggregierbare Adressen
  • Automatische Erzeugung einer Interface-ID
  • EUI-64 und Random Identifier

icmpv6 und Features

  • Unterschiede zu icmp und igmp
  • icmpv6-Aufbau
  • Duplicate Address detection (DAD)
  • Stateless Address Autoconfiguration (SLAAC)
  • Path MTU Discovery
  • Multicast Listener Discovery

IPv6 Feature

  • Mobile IPv6
  • IPv6 und Extension Header IPsec (AH, ESP)
  • IPv6 Angriffsszenarien
  • IPv6 und QoS
  • IPv6 Firewallregeln

Routing in IPv6

  • Adressarchitektur
  • Provider-Wechsel
  • Intra- & Inter-Domain Routing
  • RIPng und OSPFv3
  • BGPv4+ für IPv6

DHCPv6

  • Übersicht über DHCPv6
  • DHCPv6-Nachrichten
  • Extensions in DHCP-Nachrichten, DHCP und DNS
  • Stateless/stateful DHCPv6

DNS

  • AAAA DNS Query und Response
  • DNS-Konfiguration

Änderungen in höheren Protokollschichten

Migration IPv4-IPv6

  • Hardware- und Software-Unterstützung
  • Dual-Stack-Technik
  • Tunneling- und Transition-Techniken
  • IPv6 Migrationsstudie

Migrations-Planung

  • Adress-Design, Strategien
  • Anbindung von Remote-Standorten
  • Integration von Legacy-Systemen
  • IPv6 Migrationsstudie

IPv6 Labore

  • IPv6 Kommandos unter Windows/Linux
  • SLAAC, statisches Routing, dynamisches Routing mit IPv6
  • IPsec unter IPv6
  • Access Control List (ACL)
  • DHCPv6 und DNS mit Windows 2016
  • Troubleshooting mit Wireshark

Praktische Übungen:

Die gesamte Thematik wird in vielen praktischen Übungen in einem Testlabor gemeinsam erarbeitet.

Kursdetails:

Dauer: 3 Tage

Termine:

Durchführung:

  • Garantiert ab 2 Teilnehmern
  • Maximal 8 Teilnehmer

Enthaltene Leistungen:

  • Schulungsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung
  • reichhaltiges Mittagessen
  • 2 Kaffeepausen
  • Erfrischungsgetränke

Teilnahmegebühr:

  • 1.995,- EUR / 2.395,- CHF
    (zzgl. gesetzl. MwSt)
  • 20% Rabatt für die 2. und jede weitere Person eines Unternehmens zum gleichen Termin.

 

 

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per Telefon oder per E-Mail.

IFTT Service-Line:
+49 (0)69 - 78 910 810

E-Mail: