SEM109

IPv6 im praktischen Einsatz

Von der Planung bis zur Migration von bestehenden IPv4-Netzen

Ihr Nutzen aus diesem Kurs:

Dieses herstellerneutrale Seminar vermittelt einen praxisnahen Einstieg in die zukunftsweisende, praxistaugliche Technologie IPv6. Neben der Behandlung der Protokollgrundlagen steht das Migrationsszenario im Vordergrund. Hierbei wird im Besonderen auf die Herausforderungen und Vorgehensweisen bei der Migration eines bestehenden IPv4-Netzes eingegangen. In einem Testlabor werden neben der Implementierung von IPv6-Diensten auch die Funktionen des Protokolls praktisch vorgeführt.

Seminarprogramm:

Von IPv4 zu IPv6

  • Geschichte von IPv4, Neuerungen in IPv6
  • Protokolle der benachbarten Schichten
  • DLL-Protokoll Ethernet

Grundsätzlicher Aufbau des IPv6

  • IPv4-Header vs. IPv6-Header
  • Erweiterungs-Header und deren Funktion

IPv6-Adressen

  • Adresstypen, Abbildungen von IPv4- auf IPv6-Adressen
  • Unicast-Adressen (ULA, GUA und reservierte)
  • Struktur von Adressen, aggregierbare Adressen
  • Automatische Erzeugung einer Interface-ID
  • EUI-64 und Random Identifier
  • Multicast- und Anycast-Adressen

Autokonfiguration und Ermittlung von MAC-Adressen

  • Autokonfiguration, automatisch erzeugte Adressen (SLAAC)
  • Router-Kommunikation
  • Anfrage und Bekanntmachung von Nachbarknoten (NDP)
  • Duplicate Address Detection (DAD)

Namensauflösung bei IPv6

DHCPv6

  • Übersicht über DHCPv6
  • DHCPv6-Nachrichten
  • Extensions in DHCP-Nachrichten, DHCP und DNS

Routing in IPv6

  • Adressarchitektur
  • Provider-Wechsel
  • Intra & Inter Domain Routing
  • RIPng und OSPFv3
  • BGPv4+ für IPv6

Authentifizierung und Verschlüsselung in IPv6

  • Angriffe im Internet
  • Schutzmaßnahmen
  • Authentifikation mit AH
  • Verschlüsselung mit ESP
  • Schlüsselaustausch

ICMPv6

  • Unterschiede zwischen icmp und icmpv6
  • icmpv6 Aufbau und Typfeld
  • Neighbor Discovery Protocol
  • Stateless Autoconfiguration
  • MTU-Path- und Multicast-Listener-Discovery

Änderungen in höheren Protokollschichten

Migration

  • Hardware- und Software-Unterstützung
  • Übergang von IPv4 nach IPv6, Dual-Stack
  • Tunneling- und Transition-Techniken
  • Netzzugang

Migrations-Planung

  • Adress-Design, Strategien
  • Anbindung von Remote-Standorten
  • Integration von Legacy-Systemen
  • IPv6 Migrationsstudie

Migration im Windows-Netz

  • Features einzelner Windows-Versionen
  • Wichtige Serverdienste

Praktische Übungen:

Die gesamte Thematik wird in vielen praktischen Übungen in einem Testlabor gemeinsam erarbeitet.

Kursdetails:

Dauer: 2 Tage

Termine:

Durchführung:

  • Garantiert ab 2 Teilnehmern
  • Maximal 8 Teilnehmer

Enthaltene Leistungen:

  • Schulungsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung
  • reichhaltiges Mittagessen
  • 2 Kaffeepausen
  • Erfrischungsgetränke

Teilnahmegebühr:

  • 1.595,- EUR / 1.895,- CHF
    (zzgl. gesetzl. MwSt)
  • 20% Rabatt für die 2. und jede weitere Person eines Unternehmens zum gleichen Termin.

 

 

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per Telefon oder per E-Mail.

IFTT Service-Line:
+49 (0)69 - 78 910 810

E-Mail: