SEM102

Praxisleitfaden für Lizenzmanager

Das 1x1 des Lizenzmanagements

Ihr Nutzen aus diesem Kurs:

Ein gutes Lizenzmanagement erfordert neben einem Mindestmaß an juristischem Rüstzeug zunächst eine aktuelle Software-Inventarisierung im Unternehmen. In der Praxis gestaltet sich die Zuordnung der vorhandenen Lizenzen häufig kompliziert, da installierte und erworbene Versionen oftmals nicht deckungsgleich sind. Dieses herstellerneutrale Seminar vermittelt Ihnen einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Lizenzmanagement, inklusive Lizenzmodellen diverser Hersteller, und legt einen Schwerpunkt auf das praktische Management des gesamten Prozesses.

Seminarprogramm:

Das Lizenzmanagement - vom Risiko zum Wert

  • Definition und Ziele des Lizenzmanagements
  • Schaffung von Transparenz, Senkung von Kosten
  • Vereinbarung und Durchsetzung von Benutzerregeln
  • Sicherstellung der rechtskonformen Softwarenutzung

Juristische Aspekte des Lizenzmanagements

  • Die Grundlagen: Das UrhG
  • Relevante Gesetze und Normen: was ist strafbar?
    • Verletzungsformen des UrhG
    • Verletzung des Vervielfältigungsrechts
    • Verstöße gegen das Strafgesetzbuch
  • Was muss bei der Erstellung einer Sicherungskopie beachtet werden?
  • Zivil-, straf- und handelsrechtliche Haftung (Wer ist haftbar?)
  • Richtlinien und Vereinbarungen: SOX, EuroSOX, Basel II, KonTraG
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Thema (Auswahl)

Lizenzarten und ihre Abgrenzung

  • Einzelplatz-, Mehrplatz-, Volumenlizenzen
  • Client Access Lizenzen: pro User, pro Device, concurrent-User
  • Standort- und Unternehmenslizenzmodell
  • Sonderformen der Lizenzierung, z.B. Developer, Educational und Government

Der Software-Life-Cycle-Prozess

  • Wartungs- & Update-Verträge
  • Updates, Upgrades, Cross-Grades
  • Wann ist der Erwerb von "gebrauchten" Lizenzen zulässig?

Die GNU General Public License

  • Was ist gemäß der GNU GPL erlaubt?
  • Wofür haftet der Entwickler?
  • Weiterentwicklung von Produkten, die nach der GNU GPL lizenziert sind

Einsatz von "Freeware" und/oder "Shareware"

  • Besondere Regelungen im Unternehmenseinsatz
  • Nutzungsbedingungen, Gewährleistung, Haftung

Die Lizenzmodelle von Microsoft

  • Einzelplatz-Lizenzen:
    • System Builder, Full Packaged Product (FPP)
  • Volumen-Lizenzmodelle:
    • OPEN, SELECT, Enterprise Agreement
  • Software-Miete, Besonderheiten bei Software Assurance

Ausgewählte Aspekte von Lizenzverträgen (z.B. Microsoft, Oracle, Adobe)

  • Mehr-Prozessor-Umgebungen & virtuelle Umgebungen
  • Nutzung gewerblicher Lizenzen im Privatumfeld
  • Zweitnutzungsrechte: Arbeitsplatz-PC und Notebook

Operatives Lizenzmanagement

  • Wie kann eine korrekte Lizenzierung nachgewiesen werden?
  • Software-Inventarisierung: Messung installierter Software
  • Software-Metering: Messung tatsächlich genutzter Software
  • Lizenz-Metriken: Zuordnung erworbener zu genutzten Lizenzen
  • Beseitigung von Unterlizenzierung
  • Verwertung nicht mehr benötigter Lizenzen
  • Hersteller-Tools und Drittanbieter-Software (Auswahl)

Software-Audit: was Sie darüber wissen sollten

  • Gesetzliche und lizenzvertragliche Grundlagen
  • Lizenz-Audits in der Praxis: Rechte und Pflichten von Software-Herstellern und Software-Nutzern

Hinweis:
Gerne können im Seminar auch konkrete Lizenzverträge anderer Hersteller besprochen werden. Nutzen Sie für Ihre Wünsche unseren Vorab-Fragebogen!

Kursdetails:

Dauer: 2 Tage

Termine:

Durchführung:

  • Garantiert ab 2 Teilnehmern
  • Maximal 8 Teilnehmer

Enthaltene Leistungen:

  • Schulungsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung
  • reichhaltiges Mittagessen
  • 2 Kaffeepausen
  • Erfrischungsgetränke

Teilnahmegebühr:

  • 1.595,- EUR / 1.895,- CHF
    (zzgl. gesetzl. MwSt)
  • 20% Rabatt für die 2. und jede weitere Person eines Unternehmens zum gleichen Termin.

 

 

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per Telefon oder per E-Mail.

IFTT Service-Line:
+49 (0)69 - 78 910 810

E-Mail: